Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 04.12.2018


Osttirol

Zwei Damen nominiert für das Landesfinale

© Blassnig ChristophAyla Kasupovic, Lehrling im Einzelhandel zur Mode-Fachverkäuferin, hat eine Testkundin im Bewerb ausführlich beraten.



„Tyrol Skills" nennt sich der Leistungswettbewerb der Wirtschaftskammer, bei dem alljährlich Lehrlinge in den Wettstreit um die besten Talente treten. In Lienz fand die Schulausscheidung für den Bereich des Einzelhandels statt.

Aus insgesamt 47 Schülern der Fachberufsschule wurden in klasseninternen Vergleichen Kandidaten ausgewählt, die in einem öffentlichen Bewerb vor einer Fachjury ihr Verkaufstalent unter Beweis stellten. Laura Mattersberger, Ayla Kasupovic, Dominik Pedarnig, Christina Gsaller, Melissa Plößnig und Sabrin­a Steiner traten vor Wilfried Kollreider von der Arbeiterkammer, Michael Riepler von der Wirtschaftskammer und Monika Meixner, Betreiberin des Spar-Marktes in Ainet. So einfach gestaltet sich das Verkaufen nicht: Die Schüler sollen begeistert, überzeugt und gespannt auftreten, sofort eine emotionale Ebene herstellen und ihre „Wahrnehmungsantennen ausfahren", heißt es in den Tipps für den erfolgreichen Verkauf. Die Testkundin Manuela Neumair sollten sie gleich in der ersten Sekunde gewinnen, dabei aufmerksam, interessiert und empathisch sein und kurz, präzis­e und emotional sprechen. Zwei Modeverkäuferinnen haben sich für den Landeswettbewerb 2019 qualifiziert: Ayla Kasupovic für ihre Empfehlung einer Cord-Jacke und Sabrina Steiner mit dem Rat zu einer Stoffhose. (bcp)