Letztes Update am Mi, 26.06.2019 10:54

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

Gurgisers Transitforum hat nun einen Gewerbe-Ableger

Mit „XUND‘S GEWERBE TIROL“ sollen die Interessen der regionalen Betriebe aller Branchen an Behörden und Politik herangetragen werden.

Transitforum-Onmann Fritz Gurgiser.

© Andreas Rottensteiner / TTTransitforum-Onmann Fritz Gurgiser.



Innsbruck – Das Transitforum Austria-Tirol will künftig einen noch stärkeren Fokus auf die regionale Wirtschaft legen. Mit der Gruppe „XUND‘S GEWERBE TIROL“ sollen künftig auch die Interessen der regionalen Betriebe aller Branchen an Behörden und Politik herangetragen werden, teilte die Organisation von Obmann Fritz Gurgiser am Mittwoch mit.

Die Regionalversorger aller Branchen würden schließlich „die Transitlasten mit Verlusten an Lebens- und Gesundheitsqualität durch Lärm und Abgase, mit Verlagerung von Steuergeld in die nicht genutzte Eisenbahn und zusätzlich auch noch für Stau- und Verspätungskosten aller Art“, bezahlen, kritisierte Gurgiser. Große Lebensmittelketten ebenso wie Tischler, Schlosser, Bäcker, Metzger und das gesamte Bau- und Baunebengewerbe samt Montagetrupps, Service- und Reparaturtechnikern würden täglich jeweils zahlreiche Stunden im Stau verlieren.

„XUNDHEIT und intakte Regionalwirtschaft sind kein verhandelbaren Güter“, meinte der Transitforum-Obmann. Leider sei offenbar aber die Stimme des regionalen Gewerbes „für die eigenen Interessenvertreter in der Wirtschaftskammer oder Industriellenvereinigung in München, Innsbruck, Bozen und Trient nicht wichtig genug“. (APA)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Die TIWAG möchte bei Kufstein ein europaweites Vorzeigeprojekt in Sachen P2X umsetzen und 20 Mio. Euro investieren.Energieversorgung
Energieversorgung

Tiwag plant 20-Millionen-Euro-Wasserstoffzentrum in Kufstein

Bis zu fünf Millionen Euro an Fördergeldern sollen in Aussicht stehen. Mit einer Entscheidung wird bis Jahresende gerechnet. Die Anlage könnte bereits 2020 e ...

Bei der Tankstelle an der Autobahnfahrt Innsbruck Süd gibt es immer wieder massive Rückstauungen durch LKW – vor allem in Fahrtrichtung Süden. Transit
Transit

Pilotprojekt in Tirol: Zufahrt zu zwei Tankstellen ab 1. August für Lkw verboten

In Zusammenarbeit mit dem Verkehrsministerium wurden die Fahrverbote so geregelt, dass für LKW bereits die Ausfahrt an den Anschlussstellen der Autobahn unte ...

Symbolfoto.Insolvenz
Insolvenz

Innsbrucker Baufirma Felix Bau GmbH rutscht in die Pleite

Über die Innsbruck Firma Felix Bau GmbH wurde heute beim Landesgericht Innsbruck auf Antrag des Unternehmens ein Konkursverfahren eröffnet.

Das Schneedepot der Bergbahn Kitzbühel am Resterkogel sorgte im vergangenen Herbst für Aufregung.Bezirk Kitzbühel
Bezirk Kitzbühel

Schneedepots warten wieder

Die Aufregung um die sommerlichen Schneedepots der Bergbahn Kitzbühel hat sich wieder gelegt und auch das Verfahren gegen den Vorstand wurde eingestellt.

Der derzeit im Bau befindliche Brenner Basistunnel bietet die Chance der praktischen Umsetzung der Stiftungsprofessur.Bauingenieurswesen
Bauingenieurswesen

Uni Innsbruck erhält Stiftungsprofessur im Bereich Tunnelbau

Die Universität Innsbruck hat den Zuschlag für die vom Infrastrukturministerium (BMVIT) ausgeschriebene Stiftungsprofessur zum Thema „Tunnel...

Weitere Artikel aus der Kategorie »