Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 20.08.2019


Osttirol

Maß nehmen und Form geben: Schneiderinnen stellen auf Schloss Bruck aus

Marianna und Anna Oberdorfer, zwei Meisterinnen des Schneiderhandwerks, stellen auf Schloss Bruck aus. Die Ausstellung „Maß und Form“ wird am Freitag eröffnet.

Anna und Marianna Oberdorfer (v. l.) sind Meisterinnen ihres Faches. In der Ausstellung „Maß und Form“ zeigen sie Außergewöhnliches.

© Christoph BlassnigAnna und Marianna Oberdorfer (v. l.) sind Meisterinnen ihres Faches. In der Ausstellung „Maß und Form“ zeigen sie Außergewöhnliches.



Von Christoph Blassnig

Lienz – Schon viele Jahre hegt die Lienzer Schneidermeisterin Marianna Oberdorfer den Wunsch, einmal besondere Stücke ihrer Handwerkskunst in einem würdigen Rahmen präsentieren zu können. Am Freitag wird im Museum Schloss Bruck die Ausstellung „Maß und Form“ eröffnet, die historische Kleidungsstücke aus dem Fundus des Museums zeitgenössischer handgemachter Mode gegenüberstellen wird.

„Ich wollte einmal zeigen, was es in Osttirol außer Tracht noch alles gibt“, erläutert die Maßschneiderin ihr Anliegen. 1981 hat Marianna Oberdorfer ihre Schneiderei in Lienz gegründet. „Damals war das Schneiderhandwerk in Lienz noch eine feste Größe“, erinnert sich Oberdorfer. An die zwanzig Unternehmen hab­e es gegeben, und dazu eine Berufsschul­e in der Stadt mit einem guten Dutzend Lehrlinge jedes Jahr.

Die Schneidermeisterin beabsichtigte ursprünglich, moderne Kleidung zu fertigen. „Dann gab es einen regelrechten Trachtenboom, und ich habe mich darauf spezialisiert.“ Bis heute sind überlieferte Techniken und die behutsame Entwicklung der Trachtenmode Oberdorfers Passion. Vor einem Jahr hat Tochter Anna das Unternehmen in Lienz übernommen. Maßmode für Brautpaare ist derzeit ihr tägliches Brot.

In der Ausstellung zeigen die beiden Modekennerinnen kreative Stücke, die „einfach schön sind“, wie Marianna ausführt. „Das sind zum Teil Modelle, an denen man sieht, was alles möglich ist. Zum Tragen würde manchmal Mut gehören.“ Marianna lässt sich gerne von der Natur und deren Blütenpracht inspirieren. Abgeleitet von den bunten Fenstern heimischer Gotteshäuser ist ein farbenprächtiger Kirchenmantel entstanden. Zu sehen ist auch die Egger-Lienz-Tracht. Anna stellt in der Schau unter anderem einen „ausgeflippten“ Hochzeits-Maßanzug vor, wie sie sagt. „Es gibt einen Mann dazu, der ihn auch schon einmal getragen hat – am Laufsteg bei einer Modenschau im Innsbrucker Congress“, lächelt Anna. An ausgewählten Sonntagen, zum ersten Mal am kommenden, sind die Meisterinnen von 14 bis 16 Uhr persönlich vor Ort. Sie zeigen Techniken und stellen ihr Handwerk vor. Eröffnung ist am 23. August um 19 Uhr.