Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 30.08.2019


Bezirk Imst

MPreis mit viertem Standort in Imst

Die Bezirkshauptstadt Imst lockt den Supermarkt MPreis durch ihr gutes Einzugsgebiet. In der Innenstadt bleibt der MPreis.

Die Imster Filiale des MPreis in der Kramergasse dient, zusammen mit dem Baguette-Tagescafé, als Nahversorger.

© ParthDie Imster Filiale des MPreis in der Kramergasse dient, zusammen mit dem Baguette-Tagescafé, als Nahversorger.



Von Thomas Parth

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Imst – Seit der Bauverhandlung „beim Hosp“, also dem einstigen Standort des Euro­spar-Marktes an der Bundesstraße Richtung Mils, brodelt in Imst die Gerüchte­küche. Fakt ist, dass die Firm­a MPreis künftig einen vierte­n Markt in Imst betreiben wird, wie Expansionsleite­r Rudolf Krug im TT-Telefonat erklärt: „Bevor eine Standortentscheidung getroffen wird, analysier­t man das Einzugsgebiet. Unser­e Analyse hat nicht nur das gegen­wärtige Gebiet, sonder­n auch zukünftige Bedürfnisse betroffen. Zumal Imst ein stark steigendes Potenzial darstellt und sowohl Sonnberg als auch Weinberg bislang unbedient sind, war die Entscheidung für den Standort sicher keine Fehlentscheidung!“ Was den Standort in der Imster Innenstadt betrifft, so sieht Krug diesen unabhängig von den aktuellen Überlegungen: „Der Standort Kramergasse war schon immer schwierig, hat aber seine Pflicht erfüllt. Im Grunde hat er aber mit dem an der Bundesstraße nichts zu tun, da der Einzugsbereich ein völlig anderer ist.“

Für den Vermieter ergreift Liegenschaftsbetreuer Will­i Grissemann das Wort: „Die Kündigung mit Zwölf-Monats-Frist liegt am Tisch. Mir wäre es am liebsten, wenn der MPreis bleiben würde. Aber diesbezüglich sind die Verhandlungen noch nicht abgeschlossen.“

Man werde sich die Situation ansehen, verspricht MPreis-Manager Krug und will eine Umwandlung in einen „Mini-M“ nicht kategorisch ausschließen.




Kommentieren


Schlagworte