Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 22.09.2019


Standort Tirol

Mutige Blicke in die Zukunft beim 29. Tiroler Wirtschaftsforum

Am 6. November findet das 29. Tiroler Wirtschaftsforum statt. Es steht heuer unter dem Motto „Mutig in die Zukunft“.

Das Tiroler Wirtschaftsforum findet am 6. November im Innsbrucker Congress statt.

© Wirtschaftsforum Roman PotykanowDas Tiroler Wirtschaftsforum findet am 6. November im Innsbrucker Congress statt.



Innsbruck – Es ist alljährlich der Höhepunkt der Tiroler Wirtschaftskongresse: Rund 500 Unternehmer und Führungskräfte aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik werden auch heuer wieder im Rahmen des hochkarätig besetzten Tirole­r Wirtschaftsforums Herausforderungen und Zukunftsszenarien diskutieren. Andreas Bierwirth (CEO Magenta Telekom), Daniel Krauss (CIO Flixbus), Susanne Steidl (CPO Wirecard AG), Jose­f Penninger (Direktor Life Science Institute of British Columbia), Severin Schwan (CEO Roche Gruppe), Hubert Birner (TVM Capital) und Seyran Ates (Rechtsanwältin, Autorin, Sozialreformerin) haben ihre Teilnahme als Vortragende an dem von der Industriellenvereinigung Tirol veranstalteten und der Tiroler Tageszeitung präsentierten Forum zugesagt. Das Generalthema heuer lautet „Mutig in die Zukunft“.

Mut hat auch Seyran Ates in ihrem Leben immer wieder beweisen müssen – als Anwältin, Autorin, Frauenrechtlerin und schließlich als Gründerin der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin. Als erste Imamin Deutschlands, aber auch bereits vorher hatte sie aufgrund ihrer liberalen Ansichten und ihres Kampfes gegen den politischen Islam zahlreiche Morddrohungen erhalten.

Was sie dazu gebracht hat, als Reformerin einer ganzen Glaubensgemeinschaft aufzutreten? „Die Verachtung, Diskriminierung und Gewalt gegenüber Frauen wird in weiten Teilen der muslimischen Community religiös begründet. Auch wenn die Strukturen ganz offensichtlich patriarchaler Natur sind. Aus diesem Grund muss sich der Kampf gegen das internationale Patriarchat auch gegen religiöse frauenfeindliche Traditionen richten“, erklärt Seyran Ates. Mut und Zuversicht in ihrem Engagement geben ihr der Blick auf historische Ereignisse und die Tatsache, „dass nicht alle Menschen ihren politischen Verstand und Anstand für Geld verkaufen. Es hat immer Kämpferinnen und Kämpfer für eine bessere Welt und Gesellschaft gegeben, sie haben unsere Welt verbessert. Deren Biographien helfen mir.“

Das Tiroler Wirtschaftsforum findet am 6. November im Innsbrucker Congress statt. Beginn der Veranstaltung ist um 9 Uhr, der offizielle Teil endet gegen 17 Uhr. Nähere Infos rund um das Forum und Anmeldung unter www.tiroler-wirtschaftsforum.at oder telefonisch unter 0512/2070-1710. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.