Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 30.09.2019


Osttirol

Die Sonne als Energiequelle für Mobilität

In der Ausstellung in Dölsach wurden neben Pkws auch ein Bus sowie Transportfahrzeuge mit Elektroantrieb

© KollnigIn der Ausstellung in Dölsach wurden neben Pkws auch ein Bus sowie Transportfahrzeuge mit Elektroantrieb



Die Energiemesse in Dölsach hat sich zu einer Spezialausstellung entwickelt. Daniel und Martin Kollnig veranstalten das Kompetenztreffen seit einigen Jahren. Heuer wurden neben verschiedenen Pkw erstmals auch ein Stadtbus für 27 Fahrgäste sowie Transportfahrzeuge mit Elektroantrieb vorgestellt. Etliche Besitzer von E-Mobilen waren gekommen und haben ihre Fahrzeuge den Messebesuchern für Probefahrten zur Verfügung gestellt.

Auch die Jungbauernschaft/Landjugend mit Bezirksleiterin Manuela Leiter war diesmal mit einer „tour4climate" beteiligt. Mit E-Bikes absolvierten die Teilnehmer eine Strecke von 24 Kilometern. Dabei besuchten sie zwei Eigenheime und ein Transport-Großunternehmen, die im Alltagsbetrieb seit Jahren zeigen, wie man Sonnenenergie in Strom umsetzt, speichert und per Regelung effizient einsetzen kann. „Immer mehr Menschen interessieren sich heute für alternativen Hausbau und Energie-Management", erklärte Martin Kollnig. „Große Nachfrage gab es bei Photovoltaik-Ladestationen für E-Autos." (bcp)