Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 16.10.2019


Standort Tirol

European Job Day: Tourismus sucht Mitarbeiter

Besonders im Winter werden Mitarbeiter im Tourismus gesucht.

© Getty ImagesBesonders im Winter werden Mitarbeiter im Tourismus gesucht.



Am 22. Oktober ist es so weit. Erstmals findet der European Online Job Day für die Tiroler Tourismusbranche statt. Zwischen 14 und 18 Uhr können Interessierte mit Hoteliers chatten bzw. einen Termin für ein Gespräch via Skype vereinbaren.

Für Bernhard Pichler, der im Arbeitsmarktservice Tirol den Bereich „Service für Unternehmer" leitet, macht die „erfreuliche Situation am Tiroler Arbeitsmarkt mit wenigen Arbeitslosen" diese Internetjobbörse so bedeutend. Kurz vor Start der Wintersaison seien etwa im Winter 2018 an die 6000 offene Stellen in der Tourismusbranche gemeldet gewesen, aktuell seien 3809 Stellen noch nicht besetzt. Auch die Internetseite ist schon gut besucht. „Bis jetzt wurden 662 Stellen auf die Seite geladen", sagt Pichler, quer durch, vom Koch über die Servierkraft bis zum Skilehrer. Und auch 47 Betriebe, die Mitarbeiter suchen, seien bereits registriert. 734 Jobsuchende aus ganz Europa haben schon vor dem Job Day, ihre Lebensläufe hochgeladen.

Um Mitarbeiter für die Wintersaison zu finden, hat das AMS einen Film machen lassen, der interessierte Bewerber sehen lässt, was sie erwartet. Zudem wurden Tourismusmitarbeiter interviewt, um über Jobs in Tirol zu berichten. Alois Rainer, Obmann der Fachgruppe Gastronomie in der Tiroler Wirtschaftskammer, steht hinter dem Projekt: „Interessierte und Arbeitgeber können sich auf dieser Seite ideal vernetzen." Wichtig sei jedoch, dass auch kleine Betriebe das Portal nutzten.

Angesprochen werden vor allem Europäer, neben Italienern und Spaniern auch Ungarn, Kroaten und Slowaken. „Dort wird oft schon in der Schule Deutsch gelernt, die Sprachschwierigkeiten sind dann weniger groß", sagt Kern. Allerdings werde es immer schwieriger, Mitarbeiter aus diesen Ländern zu rekrutieren, die Arbeitsbedingungen würden besser, das Lohnniveau gleiche sich an. Zudem gebe es noch bis Juli 2020 Arbeitsbeschränkungen für Kroaten. Es sei aber trotzdem unbedingt notwendig, dass die einzelnen Betriebe ihre Mitarbeiter einschulen, erklärt Rainer. „Ein tschechischer Koch hat etwas ganz anderes gelernt als ein österreichischer. Eines müsse er hier in Tirol aber sicher beherrschen: Palatschinken.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Das AMS Tirol hat die Initiative European Online Job Day in Zusammenarbeit mit EURES und der Europäischen Kommission gestartet. Bis Weihnachten soll die Seite online sein, künftig soll es eine gesamtösterreichische Seite werden, sagt AMS-Chef Anton Kern. Auch andere Branchen könnten künftig bedient werden. (ver)

https://www.europeanjobdays.eu/de




Kommentieren


Schlagworte