Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 06.11.2019


Innsbruck

Pavillon wird für TVB zum Alpine Hub

Der einstige Pavillon könnte künftig zum Alpine Hub werden – einem Knotenpunkt für sportbegeisterte Gäste und Einheimische.

© Rudy De MoorDer einstige Pavillon könnte künftig zum Alpine Hub werden – einem Knotenpunkt für sportbegeisterte Gäste und Einheimische.



Was ist ein Hub? Ein Modewort. Klar. Ansonsten steht es auch für einen Knotenpunkt. Und genau einen solchen will Innsbruck Tourismus jetzt an einem wichtigen Punkt in der Stadt errichten. Am Pavillon vor dem Landestheater. Nachdem mehrere Versuche gescheitert sind, dort wieder Gastronomie unterzubringen, sieht es jetzt so aus, als würde der TVB dort einen Alpine Hub initiieren. Die Signale der Stadtpolitik sollen jedenfalls positiv sein. Verträge sind aber noch keine unterschrieben.

Innsbruck Tourismus plant konkret eine Vermittlungsplattform für Outdoor-Erlebnisse. Gäste sollen dort in naher Zukunft nicht nur alle Infos zum Berg- und Outdoor-Angebot in der Region bekommen, sondern können auch direkt Sportequipment ausleihen und Abenteuer bzw. Aktivitäten sowie Transfers buchen: eine so genannte „One-Stop-Shop-Lösung für Erlebnisse". Einzigartig am Konzept sei, dass Innsbruck für die Vermittlungsplattform bereits existierende lokale Anbieter vernetzen will. Zudem soll der Pavillon auch Treffpunkt für das sportbegeisterte Innsbruck werden — inklusive der Möglichkeit für einen Kaffee und Snacks.

Karl Gostner, Obmann von Innsbruck Tourismus, erklärt: „Innsbruck steht für ein alpin-urbanes Lebensgefühl. In der Stadt selbst spürt man vom großen Outdoor-Angebot aktuell wenig. Das bedeutet, Gäste, die nicht danach suchen, kommen gar nicht auf die Idee, in den Bergen sportlich aktiv zu werden."

Karin Seiler-Lall, Direktorin von Innsbruck Tourismus, will deshalb künftig das Sportangebot der Stadt am Pavillon „besser ins Schaufenster" stellen. Mit einer Eröffnung vor dem Sommer sei derzeit nicht zu rechnen. (mw)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.