Letztes Update am Do, 14.07.2016 13:09

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bankomatgebühren

Euronet in Tourismusregionen stark vertreten, 15 Standorte in Tirol

Wien liegt mit 26 gebührenpflichtigen Euronet-Geldautomaten an der

Spitze. Rewe kündigte Euronet-Verträge mit sofortiger Wirkung

© APA(Symbolfoto)



Wien, Innsbruck – Der US-amerikanische Bankomatbetreiber Euronet, der in Österreich derzeit die einzigen gebührenpflichtigen Geldautomaten betreibt, ist hierzulande in den Tourismuszentren überdurchschnittlich stark vertreten. Das zeigt eine Auflistung der bekannten Euronet-Standorte der Vergleichsplattform girokonto.at. Genauere Angaben waren von Euronet auf Anfrage zunächst noch nicht zu erhalten.

Euronet verrechnet wie berichtet seit kurzem bei jeder Bargeldabhebung 1,95 Euro Gebühren.

Kurz nach Bekanntwerden dieser zusätzlichen Kostenbelastung für die Kunden hat der Rewe-Konzern seinen Vertrag mit Euronet mit sofortiger Wirkung gekündigt. Euronet betreibt knapp 10 Prozent der rund 80 in Rewe-Märkten aufgestellten Bankomaten, hieß es auf APA-Anfrage. Laut der girokonto.at-Liste sind davon bei Rewe sechs Merkur-Filialen betroffen, eine in Wien, zwei in Niederösterreich, zwei im Burgenland und eine in Oberösterreich.

Tourismusregionen bevorzugt

In Tirol, wo 15 Euronet-Standorte bekannt sind, befinden sich fünf im Ötztal (vier in der Wintersporthochburg Sölden, einer in Obergurgl), zwei am Arlberg (einer in St. Anton und St. Christoph am Arlberg), zwei in Ischgl (Paznauntal), drei im Zillertal (Kaltenbach, Rohrberg, Mayerhofen), einer in Hintertux, einer auf der Mutterbergalm im Stubaital und einer in Serfaus.

In Wien befinden sich die meisten Standorte in und um den 1. Bezirk, etwa am Stephansplatz, in den drei Hilton-Hotels oder dem Hotel Intercontinental sowie auf der Mariahilfer Straße (3). Am Flughafen Wien-Schwechat in Niederösterreich sind zumindest drei Euronet-Bankomaten in Betrieb. In Niederösterreich (5 Standorte), dem Burgenland (2) und Oberösterreich (1) werden nur Standorte in Merkur-Filialen betrieben. Diese sollten jetzt nach der Vertragskündigung durch Rewe wegfallen.

Von den vier steirischen Standorten befinden sich zwei in Graz (eine davon am Jakominiplatz), sowie in Stadl-Preglitz auf der Turracher Höhe und im Skiort Schladming.

Die 18 Salzburger Euronet-Bankomaten stehen in der Stadt Salzburg (2), in Obertauern (3), Wald im Pinzgau (2), Saalbach-Hinterglemm (3), Zell am See (3), Bad Gastein und Dorfgastein (jeweils 2) sowie in Kaprun (1).

Liste der gebührenpflichtigen Bankomaten

In Niederösterreich (5 Standorte), dem Burgenland (2) und Oberösterreich (1) werden nur Standorte in Merkur-Filialen betrieben. Diese sollten jetzt nach der Vertragskündigung durch Rewe wegfallen. (APA)

- APA