Letztes Update am Sa, 12.05.2018 07:11

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unternehmen

Mitten im Produktions-Chaos: Teslas Produktionschef nimmt Auszeit

Tesla tut sich schwer damit, die Produktion des Model 3 so schnell wie angekündigt hochzuschrauben.

© ReutersElektropionier Tesla treibt die Oberklasse-Hersteller schon seit einiger Zeit mit seinem Modell S vor sich her.



Palo Alto (Kalifornien) – Während Tesla weiter mit Anlaufproblemen bei seinem ersten günstigeren Wagen Model 3 kämpft, nimmt Produktionschef Doug Fields eine Auszeit. Der Manager wolle „Kraft tanken und Zeit mit der Familie verbringen“, sagte ein Tesla-Sprecher dem Wall Street Journal am Freitag. „Er hat Tesla nicht verlassen.“ Nach Informationen der Zeitung geht es um eine sechswöchige Pause.

Fields, der 2013 zu Tesla kam, ist für die Fahrzeugentwicklung zuständig und übernahm im vergangenen Jahr auch die Verantwortung für die Produktion. Tesla tut sich schwer damit, die Produktion des Model 3 so schnell wie angekündigt hochzuschrauben. die Marke von 5000 Fahrzeugen pro Woche soll nun bis Ende Juni erreicht werden – ein halbes Jahr später als geplant.

Tesla-Chef Elon Musk hatte eingeräumt, ein Grund für die Probleme sei, dass er zu aggressiv auf die Automatisierung der Fertigung gesetzt habe. Inzwischen kommen in der Fabrik wieder mehr Menschen zum Einsatz. Tesla hat über 400.000 Reservierungen für den Wagen, dessen Produktion eigentlich im vergangenen Sommer startete. Anfangs wurden jedoch nur wenige hundert Fahrzeuge pro Monat gebaut. (APA/dpa)