Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 17.01.2019


Flughafen

Memmingen: Fast 1,5 Millionen Fluggäste abgefertigt

Der Flughafen Memmingen meldet einen neuen Passagier-Rekord: 1,492.553 Fluggäste entschieden sich 2018 für den Allgäu Airport.

Noch nie in der Geschichte des Flughafens sind so viele Passagiere in Memmingen gelandet und gestartet wie im Jahr 2018.

© Allgäu Airport/Stefan GruberNoch nie in der Geschichte des Flughafens sind so viele Passagiere in Memmingen gelandet und gestartet wie im Jahr 2018.



Memmingen, Außerfern – Schon das Geschäftsjahr 2017 hatte am Flughafen Memmingen mit dem Rekordwert von 1,179.875 Fluggästen geendet. 2018 legte der Allgäu Airport aber noch einmal kräftig zu und ist mit 1,492.553 Passagieren (+26,5 Prozent) inzwischen auch an Innsbruck (dort wird mit ca. 1,1 Mio. Fluggästen 2018 gerechnet, Bilanz liegt noch keine vor) vorbeigezogen. Der Andrang aus Tirol und Vorarlberg ist ungebrochen groß.

Insgesamt sieben Luftverkehrsgesellschaften flogen Memmingen 2018 im Linien- und Charterflugbetrieb an und bedienten dabei 50 Zielorte in Europa, Afrika und Asien. „Mit diesem Erfolg ernten wir die Früchte erfolgreicher und harter Arbeit“, betont Airport-Geschäftsführer Ralf Schmid bei der Vorstellung der aktuellen Zahlen. Dank gebühre dafür in erster Linie der engagierten Mannschaft des Flughafens, die das ständig steigende Passagieraufkommen hervorragend bewältige. Ebenso den bestehenden und neuen Gesellschaftern, die durch ihre Mitwirkung bei der organisatorischen Neuausrichtung des Airports wichtige Weichen gestellt hätten. Großen Anteil am Erfolg verzeichneten laut Schmid zudem die Fluggesellschaften, die ihr Angebot in Memmingen auch im letzten Jahr kontinuierlich ausgebaut haben.

Eine Bestätigung dafür lieferte vor Kurzem die Fluggesellschaft Ryanair. Nachdem sie bereits 2017 den Flughafen zur Basis erklärt und ein Flugzeug vor Ort stationiert hatte, wird sie mit Beginn des Sommerflugplans Ende März 2019 eine zweite Maschine in Memmingen einsetzen. Dies sorgt auch für angenehmere Flugzeiten, da viele Ziele nun zuerst ab Memmingen angeflogen werden. „Die Zahl der vor Ort stationierten Ryanair-Mitarbeiter wird sich von bisher 35 annähernd verdoppeln“, so Schmid.

Für das laufende Jahr rechnet der Flughafen Memmingen mit einem neuerlichen Zuwachs und 1,65 Millionen Passagieren. Das entspricht einem weiteren Wachstum von rund zehn Prozent. Schmid: „Das Plus fiele noch um 65.000 Passagiere größer aus, würde nicht die Verbreiterung der Start- und Landebahn im September eine zweiwöchige Schließung des Airports erfordern.“

Das Flugziel mit den meisten Passagieren war 2018 erneut London Stansted. Auf den Plätzen finden sich Sofia, Kiew und Palma de Mallorca. Insgesamt kam es zu 22.508 Flugbewegungen, was einem Plus von 9,2 Prozent im Vergleich zu 2017 (20.620) entspricht. Im aktuellen Winter und mit dem beginnenden Sommerflugplan sind derzeit 50 Flugziele mit acht Airlines buchbar. (TT, fasi)