Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 16.07.2019


Tirol

Umsatzrückgang bei Innsbrucker Firma Electro Terminal

Electro Terminal hat im abgelaufenen Geschäftsjahr rund 32,3 Millionen Euro umgesetzt.

© Electro TerminalElectro Terminal hat im abgelaufenen Geschäftsjahr rund 32,3 Millionen Euro umgesetzt.



Der Innsbrucker Elektrokomponentenbauer Electro Terminal musste im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 einen Umsatzrückgang von rund fünf Prozent in Kauf nehmen. Die 32,3 Millionen Umsatz bedeuten aber dennoch den zweithöchsten Umsatz der Firmengeschichte, erklärte das Unternehmen in einer Aussendung.

„Angesichts der schwierigen makroökonomischen Situation sind wir mit dem abgeschlossenen Geschäftsjahr einigermaßen zufrieden. Prognosen sind zwar extrem schwierig, aber für 2019/20 ist aus unserer Sicht eine Seitwärtsbewegung zu erwarten", erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Walter Mittermüller.

Im neuen Geschäftsjahr, dem 55. seit der Unternehmensgründung, will Electro Terminal verstärkt auf die Vermarktung von Neuprodukten für Lichtanwendungen und einer neuen Generation universeller Anschlussklemmen für den Bereich Gebäudeinstallation setzen, heißt es in der Aussendung.

Der Mitarbeiterstand ist im Vorjahr von 112 auf 105 gesunken. Das Unternehmen liefert seine Produkte in mehr als 60 Länder weltweit. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.