Letztes Update am Mi, 21.08.2019 12:04

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Niederösterreich

Pharma-Riese Pfizer investiert 50 Millionen Euro in Niederösterreich

Neben der Produktion und Qualitätskontrolle der zwei bestehenden Impfstoffe sollen Pfizer-Mitarbeiter ab 2021 auch Qualitätskontrollen für Impfstoffe aus der weltweiten Herstellung durchführen.

Der Pfizer-Standort in Orth an der Donau wird umfassend ausgebaut.

© PfizerDer Pfizer-Standort in Orth an der Donau wird umfassend ausgebaut.



Orth an der Donau – Mit einem symbolischen Spatenstich hat das Pharmaunternehmen Pfizer am Mittwoch den Startschuss für einen umfassenden Ausbau seiner Produktionsstätte in Orth an der Donau (Niederösterreich) gegeben. „Insgesamt 50 Millionen Euro werden in die Errichtung neuer Labors für ein internationales Qualitätskontrollzentrum für Impfstoffe, den Bau moderner Büroflächen, sowie die Modernisierung und Erweiterung der bestehenden Infrastruktur zur Impfstoffproduktion investiert“, so das Unternehmen in einer Pressemeldung. Die neuen Räumlichkeiten sollen 2021 eröffnet werden.

„Unser Werk in Orth an der Donau ist ein Kompetenzzentrum für die Wirkstoffherstellung und Qualitätskontrolle von bakteriellen und viralen Impfstoffen“, so Nanette Cocero, Global President Vaccines bei Pfizer Inc. im Zuge seines Österreich-Besuchs. Oberösterreich sei damit langfristig ein bedeutender Teil des globalen Firmen-Produktionsnetzwerks.

Pfizer produziert in Orth einen Impfstoff zum Schutz vor FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) sowie einen Impfstoff zum Schutz vor Meningitis C für den weltweiten Export. Das Werk produziert jährlich rund 12 Millionen Impfdosen und hat sich als Experte im Bereich der Herstellung von biopharmazeutischen Produkten etabliert. Ab 2021 werden die 250 Mitarbeiter in Orth auch Qualitätskontrollen für Impfstoffe aus der weltweiten Herstellung durchführen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.