18 Ergebnisse zu "ESA"

Raumfahrt

ESA-Chef: Bald mehr Weltraumtouristen als Astronauten

Bald könnte es nach Ansicht des Generaldirektors der Europäischen Weltraumorganisation ESA mehr Weltraumtouristen geben als Astronauten.

Raumfahrt

Vega-Rakete mit Satelliten an Bord ins All gestartet

Zum zweiten Mal nach dem Absturz einer europäischen Vega-Rakete im vergangenen Herbst ist wieder eine Rakete diesen Typs ins All gestartet. Sie hob am frühen Dienstagmorgen mitteleuropäischer Zeit vom Weltraumbahnhof in Kourou in Französisch-Guayana ab.

Raumfahrt

464 Österreicher wollen ESA-Astronauten werden

Die ESA hat im Zuge ihrer Suche nach Astronauten 22.589 Bewerbungen erhalten, darunter 464 Österreicher. Ende kommenden Jahres soll die neue Raumfahrt-Crew feststehen.

SpaceX

SpaceX schickt vier Astronauten in „Crew Dragon" zur ISS

Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX hat einen zweiten bemannten Flug zur ISS gestartet. Die Besatzung besteht aus Astronauten der ESA, JAXA und der NASA. Ihre Ankunft am Außenposten der Menschheit wird am Samstag erwartet.

Raumfahrt

Franzose Pesquet wird Kommandant auf der ISS

Der 43-Jährige wird der erste ESA-Astronaut sein, der an Bord eines Crew Dragon vom US-Unternehmen SpaceX in den Weltraum fliegt. Der Start ist für Anfang April geplant.

Plus

Mehr Frauen für das All: „Nur wer es nicht probiert, scheitert sicher“

Die Weltraumorganisation ESA sucht nach Jahren wieder Astronauten. Vor allem Frauen sind aufgefordert, sich zu bewerben.

Raumfahrt

Der Traum vom All: ESA sucht Astronauten und setzt auf Vielfalt

Job mit Perspektive? Die europäische Raumfahrtagentur ESA sucht Astronauten und möchte dabei besonders auf Diversität setzen. Voraussetzungen sind etwa ein abgeschlossenes Masterstudium, sowie einige Jahre Berufserfahrung.

Raumfahrt

Tiroler Aschbacher wird früher ESA-Chef

Der aus Tirol stammende nächste Generaldirektor der ESA will den Rückstand auf andere Raketenhersteller aufholen. Mit der Umsetzung kann er schon im Februar starten.

Raumfahrt

Geplante Station am Mond wäre laut ESA-Astronaut Etappe für Mars-Reise

Der ESA-Astronaut Matthias Maurer sieht die von den USA und Europa sowie weiteren Partnern geplante Raumstation in der Mond-Umlaufbahn als wichtige Etappe zum Mars. „Von dieser Station werden wir in Zukunft wieder auf dem Mond landen und ihn nachhaltig erkunden", sagte der nächste Deutsche im All am Rande des Trainings in Houston.

Raumfahrt

Sonde "Solar Orbiter" sehr nah an Venus vorbeigeflogen

Auf dem Weg zur Sonne hat die Sonde "Solar Orbiter" die Venus in einer Entfernung von nur 7448 Kilometer passiert.

Raumfahrt

Bremsen auf dem Weg zur Sonne: Orbiter fliegt an Venus vorbei

Die Sonde "Solar Orbiter" rückt so nahe an die Sonne heran wie noch nie. Viele der ESA-Mitarbeiter werden die Mission von zuhause aus verfolgen. Die Corona-Pandemie mischt auch die Raumfahrt auf.

Plus

Ellmau ist stolz: Weltraumpizza zu Ehren Josef Aschbachers

Bisher war Ellmau als Filmkulisse bekannt. Seit ein Sohn der Gemeinde, Josef Aschbacher, zum Chef der ESA gewählt wurde, greift man nach den Sternen.

Raumfahrt

Künftiger ESA-Chef Aschbacher: „Man soll sogar Fehler machen“

Der designierte ESA-Generaldirektor Josef Aschbacher, ein Tiroler, will die Europäische Weltraumorganisation näher an NASA-Niveau bringen.

Weltraumbehörde

Ein raketenhafter Aufstieg: Tiroler Josef Aschbacher neuer ESA-Chef

Der 58-jährige Tiroler Josef Aschbacher wird ab Juli 2021 die Europäische Weltraumorganisation ESA anführen. Die Wahl eines Österreichers in diese Position wird als Sensation gesehen.

Raumfahrt

Tiroler Josef Aschbacher zum neuen ESA-Generaldirektor gewählt

Die Europäische Raumfahrtagentur ESA erhält einen neuen Kopf. Der Tiroler Josef Aschbacher wurde am Donnerstag zum neuen Generaldirektor gewählt. Dass mit Aschbacher ein Österreicher an die Spitze der ESA gelangt, gilt als kleine Sensation.

Natur

Drei Jahre nach Abbruch: Enormer Eisberg treibt nun im Südatlantik

Der Eisberg mit der Bezeichnung A-68A hatte sich am 12. Juli 2017 vom Larsen-Schelfeis an der Ostküste der Antarktischen Halbinsel gelöst. Mittlerweile befinde er sich 1050 Kilometer von dieser Stelle entfernt in der Nähe der Südlichen Orkneyinseln.

Raumfahrt

Start der europäischen Vega-Rakete erneut verschoben

Der Start der europäischen Vega-Rakete ist erneut verschoben worden. Die europäische Raumfahrtagentur ESA begründete dies mit den ungünstigen Wetterbedingungen über dem Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana.

Raumfahrt

Airbus baut drittes Versorgungsmodul für US-Raumkapsel "Orion"

Die ESA unterzeichnete einen Vertrag mit Airbus über den Bau des dritten ESM-Servicemoduls für das NASA-Raumschiff "Orion", das im Rahmen des "Artemis"-Programms im Jahr 2024 Menschen auf den Mond befördern soll.