408 Ergebnisse zu "Umwelt"

UNO-Vollversammlung

Guterres und Johnson machen vor Klimakonferenz Druck auf Staaten

Der UN-Generalsekretär appellierte an die Mitgliedsstaaten, mehr Ehrgeiz zu zeigen und konkrete Maßnahmen umzusetzen. Der britische Premier machte klar, dass der weltweite Kurs im Kampf gegen die Erderwärmung mit einem prognostizierten Temperaturanstieg von 2,7 Grad bis 2100 fatal ist.

Musik

Manu Delago: Klanglich und visuell mit der Umwelt verschmolzen

Musik, die weitergeht: Manu Delago setzt in seinem neuen Album „Environ Me“ auf die Klänge seiner Umwelt. Tour-Auftakt ist in Innsbruck.

Luftverschmutzung

WHO verschärfte Grenzwerte für Luftschadstoffe deutlich

Die WHO schärft ihre Empfehlungen für die Belastungen mit den sechs Luftschadstoffen Feinstaub PM2,5 und PM10, Stickstoffdioxid, Ozon, Schwefeldioxid und Kohlenmonoxid nach. Ausschlaggebend ist die eindeutige Evidenz der negativen Auswirkungen auch bei geringeren Konzentrationen.

Plus

KLAR!-Modellregion: Das Pitztal achtet aufs Regenwasser

Mit Arzl, Wenns, Jerzens und St. Leonhard sind alle Pitztaler Gemeinden mit im Boot, wenn es um die Förderung von Regenwassertanks für Bürger geht.

Bezirk Schwaz

Erasmus-Projekt: Schwazer Schüler erforschen Klimawandel

Die globale Erwärmung lässt die jungen Schüler am BRG Schwaz nicht kalt. Daher mussten sie nicht lange von einem Erasmus-Austauschprojekt zu dieser Thematik mit einer Partnerschule in Belgien überzeugt werden.

Kfz-Industrie

Forderung nach Verbrennerausstieg: BMW verweist auf Gesetzgeber

BMW weist die Forderung der Deutschen Umwelthilfe zurück, ab 2030 weltweit kein Auto mit Benzin- oder Dieselmotor mehr zu verkaufen.

Plus

Klimaexpertin Geneviève Pons: „Man konnte die Kohle riechen“

Die Klimaexpertin und Brüsseler Insiderin Geneviève Pons sieht Europa endlich doch auf dem richtigen Weg beim Klimaschutz. Die bevorstehende Periode des Übergangs werde aber nicht leicht sein.

Plus

Weil nix tun teu(r)er ist: Stadt Innsbruck startet Klima-Mission

Innsbruck will im Verbund mit 100 europäischen Städten bis 2030 klimaneutral werden. Universität, IKB, IIG und IVB sind mit an Bord.

Mobilitätsmasterplan

Alle Lkw ohne Verbrenner ab 2035 laut Tiroler Logistiker „unrealistisch“

„Dieses Ziel ist unrealistisch“, meint Alois Schrettl vom Tiroler Unternehmen Berger Logistik. Im Nahverkehr kann er sich vorstellen, dass Schritt für Schritt E-Lkw eingesetzt werden, „im Fernverkehr wird das unmöglich sein."

Plus

„Menschen sind der Politik voraus“: Forscher lobt Mobilitätswoche

Erblühende Straßen, autofreie Ortszentren und Fahrradparaden: Mobilitätsforscher Andreas Knie über die Bedeutung motivierender Aktionen wie die Mobilitätswoche und den Ernst der Klima-Lage.

USA

Ölteppich im Golf von Mexiko nach Hurrikan "Ida" entdeckt

Das texanische Unternehmen Talos Energy entsandte Reinigungsschiffe und Taucher in das Gebiet. Das Einsatzteam habe eine Pipeline, "die sich nicht im Besitz von Talos befindet", als Quelle für das Ölleck identifiziert, teilte das Unternehmen mit.

Tirol

Felipe: „Ökosoziale Steuerreform endlich in die Gänge bringen“

Felipe drängt auf Aus für Dieselprivileg. Bei der heutigen Klimaschutzreferentenkonferenz in Langenlois fordert sie einen Beschluss dazu.

Lebensmittelhandel

Boom bei Bio-Lebensmitteln in Österreich setzt sich weiter fort

Der Bio-Anteil bei Frischwaren im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen und erreichte heuer im ersten Halbjahr 11,3 Prozent. Im selben Zeitraum des Vorjahres waren es noch knapp unter 10 Prozent

Naturschutz

Prioritäten-Liste zur Restauration zerstörter Ökosysteme Österreichs

Forscher der Universität Wien, des Umweltbundesamtes und des Bundesforschungszentrums für Wald (BFW) identifizierten 15 Prozent der Wälder, Felder und Moore Österreichs zum Restaurieren. Die Instandsetzungsmaßnahmen kosten 10,7 Mrd. Euro und sollen laut EU bis 2050 umgesetzt werden.

Tirol

Forum Alpbach eröffnet: Van der Bellen ruft zur Aufnahme von Afghanen auf

Der Bundespräsident sprach von einer „rechtlichen, moralischen und politischen Verpflichtung für die EU und ihre Mitgliedsstaaten". Auch die Corona-Krise und den Klimawandel griff er auf.

Plus

Brief an Tirol zum Thema Klimawandel: Was uns dieser Sommer sagt

Warum der Klimawandel nicht vor der Tür steht, sondern längst im Wohnzimmer sitzt.

Innsbruck

TT-Umfrage zu autofreier Innsbrucker Innenstadt: VP sieht sich bestätigt

Der Vorstoß der Grünen, die Innsbrucker Innenstadt weitestgehend autofrei zu machen, sorgt seit Tagen für Diskussionen. Bei einer online gestarteten Umfrage der Tiroler Tageszeitung sprechen sich 52 Prozent gegen diesen Vorschlag aus.

Umweltverschmutzung

Shell akzeptiert Strafzahlung wegen Umweltschäden in Nigeria

In dem jahrelangen Rechtsstreit ging es um Umweltschäden durch Öl-Lecks in den 1970er Jahren. Shell war wegen der Ölverschmutzungen 2010 verurteilt worden. Seitdem hatte das Unternehmen das Urteil wiederholt ohne Erfolg angefochten.

Umweltverschmutzung

Frankreich: Zigarettenkippen wird der Kampf angesagt

Zigarettenhersteller werden in Frankreich nun dazu verpflichtet, sich um die Entsorgung ihrer Produkte zu kümmern.

Menschenrechte

Im Fadenkreuz: Indigene bezahlen Umweltschutz mit ihrem Leben

Zum Internationalen Tag der indigenen Völker wird das Ende der Verfolgung gefordert. Seit 2014 kamen in Lateinamerika 600 indigene Umweltschützer gewaltsam ums Leben. Viele indigene Organisationen in der Region sehen eine wachsende Gefahr für Leib und Leben ihrer Mitglieder.