Suche

Suche nach "TIWAG"

Der Inn bei Imst (Bild) soll trotz des geplanten Tiwag-Laufkraftwerks ausreichend Wasser für den Raftingsport führen. Bezirk Imst
Bezirk Imst

Geplantes Laufkraftwerk Imst-Haiming: „Es gibt Ängste.“

Das geplante Tiwag-Kraftwerk Imst-Haiming muss wahrscheinlich erneut verbessert werden. Vorerst bleiben Politik, Bauern und Rafter mit noch offenen Fragen zu ...

Alt-AK-Präsident Josef Kern.1930-2019
1930-2019

Tiroler Alt-Arbeiterkammer-Präsident Josef Kern (88) verstorben

Von 1985 bis 1991 war er Präsident der AK Tirol, am Dienstag verstarb Josef Kern im Alter von 88 Jahren. Man habe ihm „viel zu verdanken“, erklärte AK-Chef Z ...

SymbolfotoExklusiv
Exklusiv

Strompreis zeigt nach oben, 300 Tiwag-Millionen rollen

Der Energie-Landesversorger Tiwag hat im Vorjahr beim Gewinn leicht zugelegt. Vorerst wird es für die Stromkunden nicht nochmals teurer.

Tirol will die Energiewende schaffen - der Weg dorthin ist freilich noch ein langer.Landespolitik
Landespolitik

„Wir brauchen alles, was an erneuerbarer Energie möglich ist“

Das Ziel, Tirol bis zum Jahr 2050 energieautonom zu machen, steht. Doch wie kommt das Land dorthin? Eine Studie soll bis zum Frühjahr vorliegen.

Die Tiwag will seit Jahren Sellrain/Silz erweitern.Exklusiv
Exklusiv

Tiwag: „Wir haben Verträge für Ausgleichsflächen“

Tiwag hofft auf rasche Klärung, Platter: Halten an Sell-rain/Silz fest. Für WWF ist Naturschutz ernstzunehmen.

Stausee des Kraftwerks Sellrain/Silz der Tiwag.Kraftwerkserweiterung
Kraftwerkserweiterung

Tiwag-Chef verwundert: Höchstgericht kippt Bau von Sellrain/Silz

Der Verwaltungsgerichtshof hat den Umweltbescheid für den Ausbau des Kraftwerks Sellrain/Silz aufgehoben. Das bedeutet bis zu zwei Jahre Verzögerung.

Tiwag-Anwalt Hannes Schmid (vorne) bekundete Gesprächsbereitschaft, die Erbensprecher Anton Raffl zur Kenntnis nahm.Bezirk Imst
Bezirk Imst

Grundrechte in Haiming: Tiwag bleibt mit Erben im Gespräch

Bei einer Diskussion zu den umstrittenen Grund- und Teilwaldrechten in Haiming gab es kürzlich kein eindeutiges Ergebnis.

(Symbolfoto)Tirol
Tirol

Tigas erhöht Gaspreis im kommenden Jahr um sechs Prozent

Die Preise für Erdgas werden im kommenden Jahr um 0,42 Cent pro Kilowattstunde anziehen. Damit folge man der Entwicklung an den Energiemärkten, so die Tigas.

Tirol
Tirol

Tiwag produzierte trotz Hitze mehr Strom

Die Tiwag-Kraftwerke profitieren von der starken Gletscherschmelze durch den heißen Sommer.

Standort Tirol
Standort Tirol

Trockenheit schlägt sich in der Stromproduktion nieder

Das außergewöhnlich regenarme Jahr beschert den Reuttener E-Werken einen voraussichtlichen Rückgang von 20 % bei der Eigenstromerzeugung.

Tirol
Tirol

Tiwag und IKB erhöhen Preise: Strom wird in Tirol teurer

Ein durchschnittlicher Haushalt in Tirol muss mit Beginn des kommenden Jahres etwa drei Euro mehr pro Monat für Strom ausgeben.

Standort Tirol
Standort Tirol

Strom Anfang 2019 teurer, Land soll Tiwag behalten

Laut einer Studie ist die Tiwag eine „Konjunkturlokomotive“ in Tirol. Industriellen-Präsident Christoph Swarovski ist gegen eine Privatisierung.

Stephan Oblasser hat seine fristlose Entlassung durch die Tiwag beim Landesgericht erfolgreich bekämpft.Exklusiv
Exklusiv

Tiwag verliert Arbeitsprozess gegen Energiebeauftragten

Stephan Oblasser kritisierte Bewerbungsvorgang für 3. Vorstandsposten, von Ex-Tiwag-Chef Wallnöfer gefeuert. Entlassung von Gericht aufgehoben.

Osttirol
Osttirol

Neu gesetzte Tamarisken sollen Kraftwerk aufwerten

Die Tiwag baut im Nahebereich von Natura 2000 das Kraftwerk an der Schwarzach aus. Dabei werden junge Tamarisken eingepflanzt.

Landespolitik
Landespolitik

Gurgiser: „Verfahren bluten kleine NGOs aus“

Nicht-Regierungs-Organisationen würden durch zu umfangreiche Verfahren ausgebremst, kritisiert Transitforum-Chef Fritz Gurgiser.

Das neue Tiwag-Logo.Standort Tirol
Standort Tirol

Zurück zur alten Marke: Tiwag statt Tiroler Wasserkraft

Innsbruck – Beim Landes-Energieversorger Tiwag heißt es in Sachen Marke „Zurück zum Ursprung“: Mit 25. Mai 2002 hatte die Tiwag bei allen Au...

Im Mai 1942 entand dieses Foto. Es zeigt das NS-Zwangsarbeiterlager in Haiming.Exklusiv
Exklusiv

Haiminger Erben: Historiker sieht keine einheitliche Basis

Historisches und zivilrechtliches Gutachten liegt vor: Ansprüche gegenüber Tiwag vielfach verjährt, Klagen auf Entfall der Geschäftsgrundlage möglich.

Bezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

Umbau des Kraftwerks im Zeitplan

Die Tiwag investiert 110 Millionen Euro ins Innkraftwerk Kirchbichl. Dafür soll ab dem Jahr 2020 um 25 Prozent mehr Strom erzeugt werden.

Bezirk Schwaz
Bezirk Schwaz

Gemeinden verkaufen Agrargrund

Fügener baut um 3,3 Mio. € ein Wasserkraftwerk im Finsinggrund und kauft Waldfläche.

Bezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

Kundl ebnet Weg für Wasserverband

Der Gemeindevorstand in der Industriegemeinde sagt Ja zum Beitritt zum Wasserverband und stimmt damit dem Inn-Hochwasserschutz zu. Die Gemeinden Radfeld und ...