16 Ergebnisse zu "Homophobie"

Menschenrechte

Kinderbuch-Autor verlässt nach homophoben Drohungen Ungarn

Nach Anfeindungen verlässt der Redakteur des Kinderbuchs „Märchenland für alle“ seine Heimat Ungarn. Die Kampagne gegen sein Buch sowie das neue Gesetz zur Unterdrückung von Informationen über Homosexualität für Jugendliche hätten ihn darin bekräftigt.

Georgien

Kameramann starb nach Verletzung durch rechte Demonstranten

In Georgien wurden mehr als 50 Journalistinnen und Journalisten von schwulenfeindlichen Demonstranten attackiert. Ein 37-Jähriger erlitt mehrere Brüche und wurde tot in seinem Bett gefunden. Das Ministerium will nun Untersuchungen einleiten.

Deutschland

Messerangriff auf Homosexuelle in Dresden: Höchststrafe für 21-Jährigen

Ein 21-Jähriger attackierte Anfang Oktober in Dresden ein homosexuelles Paar mit einem Messer. Ein 55-jähriger Mann starb, sein Partner (53) überlebte schwer verletzt. Der Täter muss nun lebenslang in Haft.

Italien

Streit um Anti-Homophobie-Gesetz in Italien

Der Gesetzesentwurf sieht unter anderem Freiheits- und hohe Geldstrafen für Diskriminierung aufgrund des Geschlecht oder der sexuellen Orientierung vor. Neben der rechten Lega ist auch die Kirche gegen das neue Gesetz. Der Fernsehsender RAI wird indes der Zensur beschuldigt.

Deutschland

Mit Pädophilie verknüpft: Merz bedauert Äußerung zu Homosexualität

Der CDU-Politiker Friedrich Merz sagte auf die Frage nach seiner Haltung zu einem möglichen homosexuelle Bundeskanzler: "Solange sich das im Rahmen der Gesetze bewegt und solange es nicht Kinder betrifft – an der Stelle ist für mich allerdings eine absolute Grenze erreicht –, ist das kein Thema für die öffentliche Diskussion."

Homophobie

Regenbogenfahne zerrissen: Viele Teilnehmer bei Solidaritäts-Demo in Wien

Die Grünen hatten zu der Kundgebung aufgerufen, nachdem am Samstag bei einer Veranstaltung von teils rechtsextremen Gegnern der Corona-Maßnahmen eine Regenbogenfahne zerrissen wurde und Homosexuelle pauschal als "Kinderschänder" denunziert wurden.

Wien

Regenbogenfahne bei Corona-Demo in Wien zerrissen: Polizei ermittelt

Nach einer Demonstration gegen die Coronamaßnahmen in Wien wird gegen mehrere namentlich bekannte Personen wegen Verdachts der Verhetzung ermittelt. Die Aktivisten hatten Homosexuelle pauschal als „Kinderschänder“ denunziert.

LGBTIQ

Rund 50 Festnahmen bei Protesten von LGBT-Unterstützern in Polen

Den Festgenommenen wird unter anderem Beleidigung von Polizeibeamten und Beschädigung eines Polizeiautos vorgeworfen, teilte die polnische Polizei mit.

Polen

Duda: Regenbogenfahne an Jesus-Statue hat viele verletzt

Polens Präsident Andrzej Duda hat Aktivisten kritisiert, die eine Regenbogenfahne der Bewegung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Menschen (LGBT) an einer Jesus-Statue in Warschau aufgehängt hatten.

Polen

"Religiöse Gefühle verletzt": Polizei nahm LGBT-Aktivistinnen in Warschau fest

Die Polizei in Warschau hat mehrere Aktivistinnen festgenommen, die Regenbogenfahnen der Bewegung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans-Menschen (LGBT) an Denkmälern aufgehängt hatten.

LGBTIQ

Homosexueller Charakter: Türkei verwehrt Netflix Drehgenehmigung

Der Streaminganbieter Netflix hat die Dreharbeiten der Serie "If Only" gestoppt – nachdem die türkische Regierung wegen eines homosexuellen Charakters keine Drehgenehmigung erteilt habe.

LGBTIQ

"Schwulen-freie Zone": Holländische Stadt kündigt Polen Freundschaft

Die niederländische Stadt Nieuwegein hat der polnischen Stadt Pulawy wegen deren schwulenfeindlicher Haltung die Freundschaft gekündigt.

LGBTIQ

Vorschlag unterzeichnet: Keine Adoption für homosexuelle Paare in Polen

Der polnische Präsident hat einen Vorschlag für eine Verfassungsänderung unterzeichnet, wonach gleichgeschlechtliche Paare von der Adoption von Kindern ausgeschlossen werden sollen.

Brasilien

Strafanzeige gegen Fußballstar Neymar wegen homophober Äußerungen

Neymar hatte sich in einem privaten Gespräch abfällig über den 22-jährigen Freund seiner Mutter Nadine Goncalves geäußert. Das könnte für den PSG-Star ein juristisches Nachspiel haben.

LGBTIQ

YouTube sperrte homophobes Propaganda-Video aus Russland

In einem russischen Propaganda-Video wurde ein Kinderheim gezeigt, das einen Buben zur Adoption an ein homosexuelles Paar freigibt. Der Adoptivvater stellt seinen betont femininen Partner als "neue Mama" vor. Zur Begrüßung bekommt der Bub noch ein weinrotes Kleid geschenkt.

Israel

Homophobe Kommentare: Proteste gegen Israels Erziehungsminister

Rafi Perez wurde in einem Interview gefragt, was er tun würde, wenn eines seiner Kinder eine "andere sexuelle Ausrichtung hätte". Die Antwort darauf sorgt in Israel für wütende Proteste.