15 Ergebnisse zu "Gesundheitsministerium"

Coronavirus

Millionen Impfdosen drohen in Österreich zu verfallen

Ärzte ohne Grenzen schlägt Alarm: Selbst bei kompletter Durchimpfung sind Ende März zehn Millionen Dosen auf Lager. Das Gesundheitsministerium dementiert, räumt aber bevorstehenden Verfall ein.

Großbritannien

Affäre Hancock: Labour fordert Untersuchung von privaten E-Mails

Der Rücktritt des Ministers sei noch nicht das Ende der Angelegenheit, erklärte Oppositionschef Starmer. Er fordert eine Untersuchung von Hancocks Kommunikation.

Coronavirus

Disziplin der Österreicher bleibt im zweiten Impfdurchgang hoch

Trotz weiterhin geringen Infektionszahlen werden Zweittermine zum größten Teil wie vorgesehen wahrgenommen, berichten die Bundesländer sowie das Gesundheitsministerium.

Grüner Pass

CoV-Status soll mit vielen Daten verknüpft werden: Aufschrei von Datenschützern

Eine Novelle des Epidemie- und Covid-Maßnahmengesetzes sieht vor, dass Daten über Erwerbsleben, Einkommen, Bildung und Krankenstände mit dem Corona-Status verknüpft und in einer riesigen Datenbank zusammengeführt werden sollen. Datenschützer sehen darin ein großes Datenschutzproblem und erwägen den Gang vor das Höchstgericht.

Gesundheitsminister

Mückstein kann sich das Rauchen "leider nicht abgewöhnen"

Der neue Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein hat in Medieninterviews zugegeben, immer noch zu rauchen. Er könne sich dieses Laster einfach nicht abgewöhnen, sagte er darauf angesprochen.

Nach Rücktritt

Anschober verzichtet auf die ihm zustehende Gehaltsfortzahlung

Nach seinem Rückzug als Gesundheitsminister verzichtet Rudolf Anschober auf die ihm zustehende Gehaltsfortzahlung von etwa 13.600 Euro pro Monat brutto für sechs Monate.

Bundesregierung

Zahlreiche Wünsche an neuen Gesundheitsminister Mückstein

In Turnschuhen und ohne Krawatte übernahm der neue Gesundheits- und Sozialminister Wolfgang Mückstein am Montagvormittag das neue Amt. Sein Amtsvorgänger Rudi Anschober nahm nicht an der Angelobung teil.

Innenpolitik

Experte statt Berufspolitiker als Minister: Die Fallstricke sind ausgelegt

Mit Wolfgang Mückstein wird ein Arzt Gesundheitsminister. Wäre ein Berufspolitiker nicht die sichere Wahl gewesen? Ein Vergleich.

Plus

TT-Leitartikel zu Rudolf Anschobers Rücktritt: Auf den letzten Metern

Rudolf Anschober hätte allzu gerne die Pandemie für bekämpft erklärt. Dazu fehlte ihm am Ende die Kraft. Dass er in seiner Abschiedsrede den Kanzler nicht einmal ignorierte, gibt aber auch Auskunft über diese Regierung.

Anschober-Rücktritt

Rudolf Anschober zurückgetreten: Dem Corona-Minister ging die Kraft aus

In einer emotionalen Rede erklärte Gesundheitsminister Rudi Anschober am Dienstagvormittag seinen Rücktritt. Er habe sich gesundheitlich überlastet und wolle das Amt jemanden zur Verfügung stellen, der fitter sei als er gerade.

Corona-Maßnahmen

Proteststurm gegen Gesetzesvorlage: Anschober will auf Kritik eingehen

Ein Entwurf des Gesundheitsministeriums zur Novelle des Epidemie- und des Covid-Maßnahmengesetzes stößt bei der gesamten Opposition und zahlreichen weiteren Institutionen auf massive Kritik. Vor allem der neue Veranstaltungs-Begriff erfährt breite Ablehnung, aber auch dass Ausgangsbeschränkungen leichter verhängt werden könnten.

Pressekonferenz

Anschober zu Intensivmedizin: An den Maßnahmen führt kein Weg vorbei

Bei einer Pressekonferenz führte Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne) heute noch einmal aus, warum die geplanten Maßnahmen für den intensivmedizinischen Bereich in Österreich so zentral seien. Experten pflichteten dem Minister bei.

Coronavirus

Deutscher Gesundheitsminister Spahn positiv auf Coronavirus getestet

Bisher hätten sich bei Spahn "Erkältungssymptome" entwickelt, er habe sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben. Alle Kontaktpersonen seien informiert worden.

Corona-Krise

Steigende Corona-Zahlen: Tschechischer Gesundheitsminister zurückgetreten

Immer weiter steigende Fallzahlen mit dem Coronavirus haben nun Folgen in der Regierung Tschechiens. Der 33-jährige Gesundheitsminister trat zurück. Für die schlechten Zahlen ist er aber wohl nicht alleine verantwortlich.

Gesundheitsministerium

Anschober holt Ex-Grünen-Chefin Petrovic für Tierschutz

Seit Anfang Juli unterstütze Petrovic die Fachabteilung „mit ihrer hohen Expertise im Bereich des Tierschutzes", bestätigte der Minister gegenüber der Kleinen Zeitung.